zum Inhalt

Sensitive Indoor Cycling

Was ist Sensitive Indoor Cycling?

Sensitive Indoor CyclingSensitive Indoor Cycling ist ein gruppendynamisches, Herzfrequenz gesteuertes Trainingskonzept zur Verbesserung der aeroben Ausdauer im Grundlagenausdauerbereich.

Anders als bei herkömmlichen Indoor Cycling ist das Tomahawk Bike durch ein Zusatzmodul modifiziert.

Durch diese Veränderung wird es nun auch Senioren, Rückenpatienten, Übergewichtigen und Untrainierten möglich, auf dem Tomahawk Bike zu trainieren.

Ein wesentlicher Vorteil ist die einfache Fahrweise, die keine besonderen Anforderungen stellt. Spezielle Lenker-Handpositionen und komplizierte Fahrstiele entfallen und erleichtern so die erfolgreiche Umsetzung.

Alle Teilnehmer können mit speziellen Pulskontrollsystemen ausgerüstet werden, die dem Trainer eine Überwachung der Herzfrequenzen aller Teilnehmer ermöglicht.

Neben der Aufgabe, der Kontrolle und der Trainingssteuerung agiert der Trainer als Animateur, Motivator und Moderator. Die Belastungssteuerung wird allein vom Trainer gesteuert, der damit eine deutlich höhere Bedeutung und Trainingskompetenz bekommt.

Sensitive Indoor CyclingDiese Maßnahme dient somit der Sicherheit aller Mitglieder und verbessert die Chancen für eine individuelle Zielereichung. Gleichzeitig wird systembedingt gewährleistet, dass mit gleich bleibendem Puls über lange Zeiträume trainiert werden kann. (kontinuierliche extensive Dauermethode)
 

Besuche diesen Kurs und erlebe einen individuellen Trainingserfolg bei maximalem Spaß mit größtmöglicher gesundheitlicher Orientierung!


Kursleiter: Christiane Hoffmann und Mike Kerger     

  

 

Sensitive indoor Cycling
© Fitness-Oase Mike Kerger | © Webdesign, CMS, Hosting: Webagentur lilac-media Halle
nach oben|Seite drucken